Traumtag in Warth-Schröcken am Arlberg

Sonnenschein pur bei unserer zweiten Skiausfahrt nach Warth-Schröcken am vergangenen Samstag. Trotz den verschäften Einreisebedingungen und Corona-Maßnahmen konnten wir mit knapp 50 Teilnehmern einen traumhaften Tag am Arlberg erleben – für uns ein Novum in Zeiten der Pandemie.

Nach der ausgefallenen Wintersaison im vergangenen Jahr begann die Skisaison mit vielen Ungewissheiten für uns. Es stellte sich oftmals die Frage, ob es richtig ist, unsere Skiausfahrten durchzuführen und ob das mit all den sich dauerhaft ändernden Regelungen überhaupt funktionieren kann. Wie bereits an der Ausfahrt nach Davos-Klosters Anfang Dezember wurden erneut die Corona-Maßnahmen kurz vor der Ausfahrt nochmals geändert. So war es notwendig, die verschärften Einreisebedingungen für Österreich umzusetzen – zum Nachteil einiger jüngerer Teilnehmer, die wir aufgrund einer fehlenden Booster-Impfung leider nicht teilnehmen lassen konnten. Trotz alldem sind wir froh uns für die Ausfahrten entschieden zu haben!

Bei Kaiserwetter mit blauem Himmel und Sonnenschein von früh bis spät auf den Brettern zu stehen, die ersten Linien des Tages auf einer frisch präparierten Piste zu zeichnen und den ganzen Tag Spaß an der frischen Luft zu haben. All das sind die Dinge, die uns zwei Jahre lang gefehlt haben und wir an der vergangenen Ausfahrt nun endlich wieder erleben konnten.

Mit insgesamt 46 Teilnehmern im Omnibus ging es früh morgens in Richtung Österreich. Bereits kurz nach 7.00 Uhr konnten wir den Pfändertunnel und die österreichische Grenze passieren, als dann die ersten Sonnenstrahlen einen perfekten Tag ankündigten. Genau so ist es dann auch geschehen. Als wir gegen 8.00 Uhr im Skigebiet angekommen sind, hatten wir kurz nach Öffnung der Liftanlagen die Pisten noch nahezu für uns alleine und auch über den Tag hinweg, hielt sich der Ansturm in Grenzen.

Wie es sich für einen perfekten Skitag gehört, durfte auch dessen Ausklang mit „Einkehrschwung“ nicht fehlen. Ungleich als in den vergangenen Jahren – jedoch genauso schön und unter österreichischer Akribie, in Bezug auf Belegung von Barhockern, konnten wir in der Schirmbar am Salober nahezu geschlossen den Tag ausklingen lassen. Somit wurde unsere zweite Ausfahrt der Saison rundum ein voller Erfolg. Unser Dank gilt in erster Linie allen Teilnehmern der Ausfahrt und natürlich unserem Busfahrer Thomas, der uns sicher und angenehm nach Warth und wieder zurück fuhr. Nun freuen wir uns bereits auf die nächste Skiausfahrt am 19.03.2022 in das Skigebiet Arosa-Lenzerheide.